Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   6.12.14 23:09
    Solche Werkstätte abbren



http://myblog.de/freigeist.werwolf

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schweinegrippe Rückblick

Ein kleiner Rückblick auf die Schweinegrippe, die uns vor einiger Zeit heimgesucht hat und die zum Glück so gut wie harmlos vorrüber ging. Aber nur dank der vielen Menschen, die nachgedacht haben.

Aber fangen wir am Anfang an:

WHO ändert Definition zur Pandemie:

Noch bevor die Schweinegrippe ausbrach bzw. ihre Reise um die Welt antratt, hat die Weltgesundheitsorganisation WHO die Kriterien für die Definition einer Pandemie geändert. Eine Pandemie wird also nicht mehr ausgerufen wenn eine bestimmte Anzahl an Menschen bereits gestorben ist, sondern wenn sich eine bestimmte Anzahl an Menschen angesteckt haben.

Alles geplant von Baxter:

Schließlich wurden die ersten Fälle der Schweinegrippe in Mexiko entdeckt. Rein zufällig hat der Pharmakonzern Baxter ein Forschungslabor in der Nähe der ersten Infektionsausbrüche. Hat da wohl jemand ein neues Virus gebastelt und es unter die Menschen gebracht, um dann mit dem Gegenmittel Geld zu machen? Diese Schlussfolgerung liegt nahe, wenn man bedenkt, das Baxter der Hauptproduzent des Impfstoffes ist....

Von den kontrollierten Medien manipuliert:

Nur wenig Zeit vergeht, bis auch in Deutschland die ersten Fälle auftreten. Unsere Regierung und die einzelnen Bundesländer werden indess von den Pharmakonzernen unter Druck gesetzt, sodass diese große Vorräte des Impfstoffes kaufen. Große Geldsummen gehen dafür über den Tisch, Geld, das wieder eingefahren werden muss. Abgesehen von einzelnen Fällen bleibt aber die große Pandemie aus.

Also werden die Medien vom Staat aufgefordert, die Menschen zur Impfung zu treiben. Statt die Menschen zu beruhigen, verbreiten die Medien Angst und Panik. Es wird von vielen Fällen berichtet, die weltweit bereits vorgekommen sind und auch hier in unserem Land. Es wird berichtet, das der Impfstoff knapp ist und das man sich noch impfen lassen soll, bevor es zu spät ist. Davon, das es nur Einzelfälle sind und das der Impfstoff nicht getestet ist, wird kaum etwas berichtet...

Doch die Impfwelle bleibt aus und ganz plötzlich wird von neuen Masseninfektionen berichtet und schon laufen die Leute zu den Impfmöglichkeiten. Die Medien haben erreicht was sie wollten, zumindest für einen kurzen Moment.

Der Plan der WHO und Pharmaindustrie:

In der Bevölkerung unseres Landes und auch der übrigen Länder wurde verbreitet, das gerade Menschen mit Übergewicht und Lungenkrankheiten besonders anfällig sind für den H1N1-Virus. Diese Menschen sollten sich bevorzugt impfen lassen, genauso wie kleine Kinder und Schwangere.

Doch gerade diese Gruppen von Menschen haben das größte Risiko, an den Nebenwirkungen der Impfung zu sterben. Ist das nicht ein Widerspruch?

Und so geschah es dann, das viele Menschen nach der Impfung gestorben sind, denn es waren gerade Menschen dieser Gruppen. Selbst Kinder und Säuglinge. Doch in den Medien wurde berichtet, es gäbe keine Beweise das diese Menschen durch die Impfung gestorben sind. Man gehe davon aus das die Schweinegrippe daran schuld ist.

Und genau das ist der Plan gewesen.
Durch die Veränderung der Definition zur Pandemie, müssen nur genug Menschen infiziiert sein, um den Notstand auszulösen und die Zwangsimpfung der Menschheit. Was für ein Gewinn für die Pharmaindustrie das doch wäre. Und gerade weil die besonderen Gruppen von Menschen sich impfen lassen, und an den Nebenwirkungen sterben, die natürlich der Schweinegrippe zugeschoben werden, würde es bald zum Notstand kommen.

Doch etliche Menschen haben das Spiel durchschaut und schon allein vom gesunden Menschenverstand her entschieden, sich nicht impfen zu lassen, da die Langzeitrisiken nicht sicher sind. So wurde der Plan der WHO und von Baxter vereitelt. Es gab keine extrem viele Fälle von Schweinegrippe oder Impftoter und somit keinen Notstand und keine Zwangsimpfungen. Und unsere Regierung bzw. die Bundesländer haben die Arschkarte gezogen, weil sie eine große Zahl des Impfstoffes bestellt und bezahlt haben, diese aber nicht gebraucht wurden.

Langzeitwirkung bzw. Nebenwirkungen:

Trotz dessen haben sich viele Menschen aus Angst impfen lassen. Sie wurden durch den Herdentrieb zur Impfung gejagt. Sie hörten nicht auf die Warnungen von anderen Menschen oder Ärzten bzw. sie wurden von ihrem Arbeitgeber zur Impfung gezwungen. Was wird mit diesen Menschen auf Dauer passieren?

Der Impfstoff für die Bevölkerung enthielt zwei Zusatzstoffe (Adjuvans), nämlich Squalen und Thiomersal, die im Verdacht stehen, langfristig schwere und eventuell tödliche Krankheiten auszulösen. Im Impfstoff, der für die Bundesregierung und die Bundeswehr zur Verfügung steht, sind die als gefährlich eingestuften Bestandteile nicht enthalten.

Der Zusatzstoff Squalen war verantwortlich für das bekannte Golfkriegs-Syndrom, da die US-Soldaten damit im Golfkrieg geimpft wurden.

Golfkriegssyndrom Symptome:
Diese waren unter anderem Gelenk- und Muskelschmerzen, ungewöhnliche Müdigkeit und Erschöpfungszustände, Gedächtnisprobleme, Depressionen, Störungen der kognitiven und emotionalen Funktionen – das sind die typischen Symptomgruppen, die inzwischen auch durch zahlreiche Studien belegt sind.

Hinzu kommen Schwindel, Erbrechen und Diarhöe, Lähmungen, Haar- und Zahnausfall, Drüsenschwellungen, Sehstörungen und Gedächtnisschwund, sowie Missbildungen bei nachmals gezeugten irakischen und amerikanischen Kindern.

In dem Impfstoff gegen die Schweinegrippe, für die Bürger der BRD und anderer Länder war der Zusatzstoff Squalen sogar um ein vielfaches höher als bei den US-Soldaten beim Golfkrieg.

Welche Langzeitnebenwirkungen werden die geimpften Menschen ertragen müssen? Welche Schäden erwarten die Kinder oder die Säuglinge, deren Mütter geimpft wurden. Wer die Impfung überlebt hat, ist nicht automatisch mit einem blauen Auge davon gekommen... Die Zeit wird es zeigen.

Hoffen wir, das die Menschen daraus gelernt haben und beim nächsten Mal nachdenken und sich nicht wie Tiere durch Angstmacherei treiben lassen... denn die nächste Grippe wird kommen und ebenso die nächste Panikmacherei.

2.7.10 14:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung