Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   6.12.14 23:09
    Solche Werkstätte abbren



http://myblog.de/freigeist.werwolf

Gratis bloggen bei
myblog.de





Arbeit macht frei...

Ein großes, eisernes Tor...
Ein noch größerer Hof, voller kleiner Schlaglöcher und Kieselsteine...
Ein kalt wirkendes Gebäude, aus Backstein. Ein Fabrikgebäude...
Müde wirkende Menschen, matt, ausgelaugt, motivationslos...

Wir betreten den Hof, das große, eisenere Tor schließt sich hinter uns....

Nein, das ist keine Szene aus einem Film der das Thema NS-Zeit hat und der Ort ist auch kein Konzentrationslager...

Der Ort den ich beschrieben habe, ist Einer von Vielen, an den arbeitslose Menschen geschickt werden, um für 1 Euro die Stunde zu Arbeiten. Im Sommer brütende Hitze, im Winter eiseskälte. Denn weder Belüftung, noch Heizungen sind vorhanden. Ist man erst einmal angekommen, so darf man das Gelände nicht mehr verlassen, zumindest während der Arbeitszeit.

Als ich heute Morgen das Tor passierte, musste ich unweigerlich an die Arbeitslager denken und vor meinen Augen ragte der Schritzug "ARBEIT MACHT FREI" über dem großen Tor.

Wenn ich mir vorstelle, wozu Arbeitsministerin Ursula von der Leyen die arbeitslosen Bürger drängt und unter welchen Umständen und welchen Verdienst sie dort arbeiten müssen und welche Pläne sie noch in ihrem Kopf hat... dann wundert es mich, das ihr noch kein Damenbart unter der Nase gewachsen ist, so schön klein und rechteckig und sie damit auf der Titelseite der Bildzeitung groß zu sehen ist, um zum kleinen Bürger zu sprechen.

Titel: Ursula von der Leyen - Arbeit macht frei.

Die Straßen von HARTZ IV - Empfängern säubern, aus ihren Häusern holen und in Arbeitslager (oh Verzeihung) in alte Fabrikgebäude und Maßnahmen deportieren (ach herje... ), einladen und ihnen Arbeit geben, für einen Hungerlohn. Denn jeder will arbeiten, jeder kann arbeiten und Arbeit macht glücklich und frei...

HARTZ IV - Empfänger schweigen vor Schockierung, beraten sich im Stillen und das übrige Volk jubelt mit freudig ausgestreckt-winkenden Armen von der Leyen zu... denn die Arbeitslosen sind bald dort wo sie sein sollen, egal ob gerecht oder nicht...

Was wird auf Dauer geschehen, wenn HARTZ IV-Empfänger die nicht in den ersten Arbeitsmarkt gesteckt werden können, zu viel Geld kosten? Wird es dann Arbeitslager geben? Arbeitslager für Billiglohnarbeiter? Und nach der Arbeit in die Slums, in die die Argenturen für Arbeit die Arbeitslosen zwangen hin zu ziehen? Ich berichtete schon davon -> http://freigeist.werwolf.myblog.de/freigeist.werwolf/art/6530350/Ghettos-in-Deutschland

1 Euro-Jobs
Bürgerarbeit
Was noch?

16.7.10 16:15
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


monique / Website (26.4.11 21:02)
wie pasirt das wen ein mädchen ihre tage bekomt

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung