Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   6.12.14 23:09
    Solche Werkstätte abbren



http://myblog.de/freigeist.werwolf

Gratis bloggen bei
myblog.de





Volksver(räter)treter

An der Mauer... an der Mauer... stehen die Volksvertreter... diese Volksverräter.

Wenn man es ganz genau nimmt, darf man keinem Politiker mehr trauen. Sie Lügen wenn sie den Mund öffnen. Das beginnt schon auf ihren Wahlreisen. Sie versprechen den Menschen Dinge, wo sie bereits im Vorfeld wissen, das sie diese Versprechen nicht einhalten können / wollen.

Sie belügen ihr eigenes Volk, ohne mit der Wimper zu zucken oder rot zu werden.

All das würde nicht geschehen, wenn es für die Politiker Folgen hätte, wenn sie ihr Volk anlügen. Man sollte ihre Versprechen schriftlich notieren und ihre Unterschrift verlangen. Und wenn sich heraus stellt, das sie uns belogen haben, dann... ja dann gibt es die Höchststrafe. Verrat am eigenen Volk... Volksverräter. Und was machte man immer mit Volksverrätern?

Man stellte sie an die Wand. Und da gehören sie hin. Und wie schnell würden sie sich zwei Mal überlegen, ob sie ihr eigenes Volk belügen oder nicht. Sie würden sich zwei Mal überlegen, ob sie ihr eigenes Volk noch mehr auf den Boden drücken, die Armen noch ärmer machen und den Reichen in den Arsch kriechen.

Neuestes Beispiel ist unsere Arbeitsministerin Ursula von der Leyen. Sie will mit Tricks den ALG II - Empfängern noch weniger Geld zugestehen. Mehr darüber könnt Ihr in dem Link lesen.

http://magazine.web.de/de/themen/finanzen/geld/11178562-Weniger-Geld-fuer-Hartz-IV-Empfaenger.html

Ihr eigenes Volk noch mehr in die Armut treten... was für Volksverräter... diese Volksvertreter...

16.9.10 18:52
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


LeonoraCassandra / Website (16.9.10 21:33)
Naja, man geht inzwischen davon aus, daß lediglich kanpp 10% der gesamten Bevölkerung wirklich immer zu 100% ehrlich sind ... Im Grunde gehört also Unehrlichkeit für 90% der Gesamtbevölkerung schon als Selbstverständlichkeit zum alltäglichen Leben ... egal, ob auf der Arbeit, egal ob bei der alljährlichen Steuererklärung, ob im Verein, in der Beziehung ... Und das durch alle gesellschaftlichen Schichten ... da ist keiner mehr wirklich besser als der andere ... Ob das nun der Minijobber ist, der versucht, einen Teil seiner Einkünfte zu verschweigen oder ob das nun ein Banker ist, der seine Gelder auf geheime Konten ins Ausland transferriert ... Da ist das eine im Grunde genauso verlogen, wie das andere ... Oder der Partner, der Überstunden vorgibt, dabei in Wahrheit fremdgeht ...
Wie heißt es so schön: "werfe der den ersten Stein, der selber vollkommen frei von Schuld sei! "
Und, wenn man dann zu den weniger als 10% ganz ultra-ehrlichen Personen gehört (so wie ich), dann fühlt man sich erst recht ziemlich betrogen und belogen ... von den übrigen 90%.
MfG,
Leonie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung